Klage gegen CMI wegen fehlerhafter Güteanträge verloren?

Anwälte haften auf Schadenersatz!

02.02.2018 – Hunderte von Klageverfahren gegen den britischen Versicherer Clerical Medical (heute Scottish Widows) im Zusammenhang mit sogenannten Rentenmodellen wie Lex-Konzept-Rente, Sicherheitskompakt-Rente (SKR), EuroPlan-Rente, System-Rente, SmartIn-Rente etc. sind zwischenzeitlich verloren gegangen. Jedes Mal verwiesen die Gerichte darauf, dass die von den Klägeranwälten eingereichten Güteanträge, mit denen die Verjährung der Schadenersatzansprüche herausgeschoben werden sollte, unzureichend waren. Einmal waren die Anträge nicht ausführlich genug, ein anderes Mal wurden Formvorgaben der eingeschalteten Gütestellen nicht eingehalten. In allen diesen Fällen kommt ein Schadenersatzanspruch gegen die beauftragten Anwälte unter dem Gesichtspunkt der Anwaltshaftung in Betracht.

Hohe Verluste für gescheiterte Kläger

Im Ergebnis haben die geschädigten Kläger ihre begründeten Schadenersatzansprüche aufgrund dieser Anwaltsfehler verloren. Die Leidtragenden sind die Anleger, für die bereits die abgeschlossenen Anlagemodelle angesichts der damit verbundenen Kredite zum Teil existenzbedrohende Folgen haben. Allerdings sind die Chancen, den entstandenen Schaden von den beauftragten Anwälten im Wege der Anwaltshaftung ersetzt zu bekommen, ausgesprochen gut. Denn die von diesen gegen CMI eingereichten Klagen hatten gute Erfolgsaussichten. Einige Grundsatzentscheidungen des BGH hatten den Weg geebnet.

Verjährung von Schadenersatzansprüchen aus Anwaltshaftung droht

Schadenersatzansprüche gegen die beteiligten Anwälte unterliegen einer Verjährung von drei Jahren. Die Frist beginnt mit dem Ende des Jahres zu laufen, in dem das rechtskräftige Urteil gesprochen oder das Rechtsmittel (Berufung, Revision) zurückgewiesen bzw. nicht zugelassen wurde. Aus diesem Grund ist in vielen Fällen Eile geboten, um nicht auch noch die Schadenersatzansprüche gegen die Anwälte zu verlieren.

Erfahrung in CMI-Fällen und in der Anwaltshaftung

Als Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, der Erfahrungen sowohl mit CMI-Fällen, als auch in Fragen der Anwaltshaftung hat, kann ich für Sie Ihre Schadenersatzansprüche durchsetzen. Rufen Sie mich an. Das erste telefonische Beratungsgespräch ist kostenlos, aber hoffentlich nicht umsonst.

Ihr Ansprechpartner
Mathias Nittel, Rechtsanwalt | Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
info@nittel.co

Nittel – Rechtsanwalt | Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Neckargemünd: Neuhofer Str. 23/1, 69151 Neckargemünd
Tel.: 06223 – 7298080 | Fax: 06223 – 7298099

https://nittel.co